Service > News > Mellendorfer Ausbildungszentrum modernisiert

Der Bauindustrieverband Niedersachsen-Bremen e. V. hat gemeinsam mit dem Bund und dem Land Niedersachsen zirka 10 Millionen Euro in das Bildungs- und Tagungszentrum der Bauwirtschaft in Mellendorf (ABZ Mellendorf) investiert. In einem zweiten Bauabschnitt konnten nach 15-monatiger Bauzeit im Juni dieses Jahres umfangreiche Modernisierungsmaßnahmen abgeschlossen werden. Modernisiert wurden unter anderem die Fassade, Sanitäreinrichtungen im Ausbildungsbereich sowie die multimedial ausgestatteten Seminarräume. Zudem erfolgte der Einbau eines energiesparenden Blockheizkraftwerks. Auf einer Fläche von zirka 25 000 Quadratmetern präsentiert sich heute das ABZ Mellendorf als moderne Einrichtung der Bauwirtschaft. Professor Rolf Warmbold begrüßte als Präsident des Bauindustrieverbandes Niedersachsen-Bremen am Dienstagnachmittag zahlreiche Gäste zur Einweihungsfeier anlässlich der Fertigstellung des zweiten Bauabschnitts, darunter den Niedersächsischen Ministerpräsidenten Stephan Weil, Staatssekretärin Caren Marks, Bürgermeister Helge Zychlinski, Regierungsdirektor Karsten Rösler von der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr sowie alle am Bau Beteiligten. In seiner Rede spannte Warmbold einen Bogen vom 1967 eingeweihten ABZ Mellendorf bis heute und dokumentierte den erfolgreichen Weg der Ausbildungseinrichtung. Ministerpräsident Stephan Weil gratulierte im Namen der Landesregierung zur erfolgreichen Modernisierung. „Diese Investition kommt wahrscheinlich ganz genau zur richtigen Zeit“, erklärte der Ministerpräsident. Er unterstrich zudem die Bedeutung der dualen Ausbildung. Das in Deutschland und am ABZ Mellendorf praktizierte duale Berufsausbildungssystem genieße im Ausland hohes Ansehen, machte Weil deutlich. Er sprach zudem über den demographischen Wandel, der auch vor der Bauindustrie nicht Halt mache. „Wir werden in Zukunft alle Talente benötigen“, kündigte der Ministerpräsident an. In seinem Grußwort fand Bürgermeister Helge Zychlinski lobende Worte für das ABZ. Lars Keller, Vorsitzender des Vereins zur Berufsförderung der Bauwirtschaft Nord e.V., nannte zur Einweihung eines Denkmals, das an die Fertigstellung des zweiten Bauabschnitts erinnert und von Ministerpräsident Stephan Weil enthüllt wurde, beeindruckende Zahlen: „Wir haben in den Bildungszentren (Rostrup bei Bad Zwischenahn und Mellendorf) im vergangenen Jahr zirka 2200 Auszubildende betreut und in der dualen Ausbildung weiter nach vorne gebracht. Weitere 6000 Mitarbeiter aus unseren Baubetrieben wurden im Zuge der Erwachsenen-, Fort- und Weiterbildung hier ausgebildet.“ Dazu gehören zirka 60 000 Übernachtungen, die der gemeinnützige Verein finanziert, sowie etwa 100 000 Mittagessen, die in beiden Küchen zubereitet wurden. Den Abschluss der Einweihungsfeier, an der auch Auszubildende teilnahmen, bildete ein rustikaler Imbiss.

In zwei Bauabschnitten hat der Bauindustrieverband Niedersachsen-Bremen sein Bildungszentrum in Mellendorf für fast zehn Millionen Euro umgebaut und grundsaniert. Ministerpräsident Stephan Weil hat den neu gestalteten Gebäudekomplex seiner Bestimmung übergeben. Das Ausbildungszentrum in Mellendorf, das vom gemeinnützigen Verein zur Berufsförderung der Bauwirtschaft Nord getragen wird, bietet Betrieben der Bauwirtschaft aus Niedersachsen und Bremen die Möglichkeit zur überbetrieblichen Ausbildung für deren Auszubildende. Der Verein, der außerdem ein Ausbildungszentrum in Rostrup bei Bad Zwischenahn betreibt, ermöglicht in seinen Einrichtungen auch Fortbildungen für Fachkräfte und Führungsnachwuchs im Baugewerbe. Wie Prof. Dr.-Ing Rolf Warmbold, Präsident des Bauindustrieverbandes Niedersachsen-Bremen, sagte, hat der Verband die rund 2,5 Millionen Euro für den ersten Bauabschnitt in Mellendorf allein getragen. Im zweiten Bauabschnitt, der rund 7,3 Millionen Euro gekostet habe, seien die Gebäudefassaden und die Wärmedämmung sowie die Sanitäreinrichtungen, der gesamte Internatsbereich mit 120 Betten und die multimedial ausgestatteten 17 Seminarräume grundlegend saniert worden. An den Kosten haben sich das Land Niedersachsen mit 30 Prozent und das Bundesinstitut für Berufsbildung mit 45 Prozent beteiligt. Ministerpräsident Stephan Weil würdigte die hohe Investition in diese Ausbildungsstätte. Angesichts des Fachkräftebedarfs komme sie genau zum richtigen Zeitpunkt, sagte Weil. Er hob die Anstrengungen des Bauhandwerks hervor, um jungen Menschen eine fundierte Ausbildung zu bieten. Bürgermeister Helge Zychlinski sagte, die Gemeinde Wedemark sei stolz darauf, dass der Bauindustrieverband das Ausbildungszentrum in Mellendorf erhalten und den Standort mit der Modernisierung gestärkt habe.

Fotos in der Fotogalerie "Einweihung ABZ Mellendorf"


Arrow Right Weiterempfehlen
RSS RSS Abonnieren